Garmin Vector – Linkes Pedal fehlt

In letzter Zeit häufen sich bei mir die Anfragen von Leuten, die Probleme mit ihren Garmin Vector Pedalen haben. Auch ich persönlich bin von dem Problem betroffen, das sich durch folgendes Verhalten bemerkbar macht:

Das Problem

Man fährt ein Stück, macht dann eine kurze Pause (z.B. bei einem Zeitfahren das Warten am Start nach dem Aufwärmen) und fährt wieder weiter. Es wird keine Leistung/Kadenz mehr angezeigt bzw. nur mehr sehr sporadisch. Versucht man die Pedale zu kalibrieren, dann schlägt dies fehl mit der Meldung, dass das linke Pedal fehlt.

Die kurzfristige Behebung

Beheben lässt sich das Problem nur durch die Trennung der Batteriekontakte und anschließende Neuinitialisierung (= Setzen der Montagewinkel = Hochpedalieren auf 90er Kadenz & anschließende Kalibrierung) oder abwarten bis die Pedale wieder in den Standby gehen (~5min). Beides ist während bzw. knapp vor einem Rennen in der Praxis unmöglich zu bewerkstelligen und daher extrem lästig.

Die Ursache

Es gibt keine eindeutige Aussage seitens Garmin dazu, aber ein Nutzer im Garmin Forum hat eine sehr gute Erklärung geliefert, die vermutlich auch stimmen wird: Damit die Pedale die zusätzlichen Informationen liefern können, die für die Cycling Dynamics notwendig sind, übertragen sie die ANT+ Daten statt mit 4Hz mit 8Hz. Scheinbar vergisst dies das linke Pedal aber manchmal, sendet dann auf 4Hz und wird vom rechten nicht mehr gefunden.

Die dauerhafte Behebung

Folglich lässt sich das Problem beseitigen indem man die Pedale nur mit 4Hz betreibt. Dazu sollte man auf die Firmware 3.50 updaten. Ab dieser Firmware sind die Cycling Dynamics nämlich standardmässig deaktiviert und müssen erst von einer kompatiblen Headunit (Edge1000/810/510/Forerunner 920xt und neuer) bei jedem Verbindungsaufbau neuerlich aktiviert werden.

vector-left-pedal-missing

Vermutlich reicht es, wenn man nur die „Radfahreffizienz“ deaktiviert und „Drehmoment Effektivität und Gleichmässiges Treten“ aktiviert lässt. Ich habe zum Test beides deaktiviert und das Problem ist seither nicht mehr aufgetreten. Angenehmer Nebeneffekt: Die Batterien halten deutlich länger, da weniger gefunkt und gerechnet wird.

Verwendet man einen anderen Radcomputer (nicht Garmin) oder einen älteren (z.B. Edge500), dann muss ausser dem Firmwareupdate nichts gemacht werden.

Der fahle Beigeschmack

Garmin dürfte das Problem bekannt sein (und ev. auch dass es keine Lösung dafür gibt), denn das ist vermutlich der Grund warum die Optionen zum getrennten Deaktivieren der Radfahreffizienz und DE/GT überhaupt erst geschaffen wurden. Zusätzlich wird beim Update auf die Firmware 3.50 die Radfahreffizienz sogar standardmäßig deaktiviert und muss erst manuell wieder aktiviert werden. Falls es sich gar um einen Hardware Fehler bei den Vector 1 Pods handelt, ist das Problem auch über ein zukünftiges Software Update unter Umständen nicht lösbar.

Als Nutzer der „alten“ Vector 1 Aluminium Pods sollte man jedenfalls auf mindestens Firmware 3.50 updaten, da sich nur so die in den Versionen 2.70&2.71 eingeführte „Radfahreffizienz“ (=Cycling Dynamics) deaktivieren lässt. Oder man steigt gleich auf die neuen Vector 2 Pods um, die auch ein paar andere Verbesserungen mit sich bringen (Status LEDs, kein Verrutschen der Pods mehr möglich, stärkeres ANT+ Signal).

19 comments

  1. Frank_T

    Hallo Jürgen. Danke für die Untersuchung.
    Seit dem letzten Batteriewechsel hatte ich das Problem nicht mehr, obwohl ich bisher nichts deaktiviert habe.
    Aber ich werde auch weiter testen.

  2. Josef Weber

    Diese Drop-Outs hatte ich bisher zweimal. Jedes Mal war die Batterie schon etwas länger in Betrieb. Nach einem Austausch war alles wieder normal. Cycling Dynamics sind aktiviert

  3. Volker

    Ich hatte jetzt wieder exakt dass Problem welches Jürgen beschreibt. Nach einer Biergarten-Pause glänzte das linke Pedal durch Drop-Outs. Ich habe zuhause die Batterien entfernt und wieder eingesetzt. Jetzt läßt sich der Montagewinkel nicht mehr einstellen. Ich könnte stundenlang mit 80/90 Umdrehungen treten, es passiert nix. Neue Batterien haben ebenfalls nicht geholfen. Sehr ärgerlich…jetzt gehen die Dinger zum Garmin-Support.

  4. Jens

    Gute Zusammenfassung eines ärgerlichen Problems. Ich bin an den Kalibrierungsfehlercodes fast verzweifelt und hatte schon Bedenken es läge an Kontaktproblemen an der Steckerverbindung. Das daher, weil auch ich mitten in der letzten 130km Tour einfach irgendwann wieder lustige Werte mit Drop outs in der Trittfrequenz hatte. Stecker raus und rein und nochmal aus und an im Menü hat es irgendwie gelöst, aber erforderte wieder die Kalibrierung bei 80-90 Upm. Es nervt. Meine gehen jetzt erstmal zurück. Bei dem Preis sollten Sie solche Scherze nicht auf dem Rücken der Kunden austragen… Das macht ja sonst nur Apple. Bin gespannt, ob ich in die Vector 2 wandeln kann und hoffe, das Problem ist gelöst.

    • Jens

      Kleiner Nachtrag – habe vom Radhändler im Austausch die Vector 2 zurückbekommen und bis jetzt keine Probleme. Selbst das Set-up und die Kalibrierung bei 80-90Upm waren nach 2 Minuten erledigt. Scheint doch an der Hardware zu liegen,

  5. Bruno

    Danke für die Aufklärung. Wenigstens kenn ich nun den Grund für die nervigen Probleme mit den Vector 1 Pedalen. Wo krieg ich die Firmware 2.7 oder 2.71 her? Finde den Trick nicht wie ich mit dem Garmin Edge810 Cycling Dymanics abschalten kann. Für Hilfe bin ich sehr dankbar…
    War super zufrieden mit Vector + Edge810, aber nur bis zum Firmware Update!

  6. Bruno

    Das habe ich versucht, da kommt das Feld nicht um Cycling Dynamics auszuschalten. Auch kann ich keine ältere Firmware installieren, nur die neuste nochmals. Ist etwas enttäuschend von Garmin. Idealer Zeitpunkt für den „Mist“, auf die Radferien hin…
    Bleibt mir wohl nicht viel anderes als das Update auf Vector 2 zu bestellen. Dieses hat leider Lieferschwierigkeiten.

  7. Frank_T

    Hab gestern mal versucht, die Cycling Dynamics via eines geborgten Edge 1000 auszuschalten und dann mit meinem Edge 510 weiterzufahren.
    Hat nicht funktioniert.
    Die Option scheint dann nur für den 1000er zu gelten, aber die Pedale merken sich die Konfiguration nicht.
    Garmin und Software ist wirklich keine Erfolgsgeschichte. Ein Downgrade oder die Abschalt- Option für alle Edge Geräte anzubieten, kann doch nicht so schwer sein.
    Bei der Fenix 3 scheitert es seit Monaten eine funktionierende Höhenmeter Addition hinzubekommen.
    Wohlgemerkt eine Funktione, die bei den Vorgängern und auch den anderen Garmin Geräte ohne Probleme funktioniert.
    Wenn man aus der IT Branche kommt will einem einfach nicht in den Kopf, was so schwierig daran ist, ein Feature einfach wiederzuverwenden.

    • Bruno

      Die Softwareabteilung schein wirklich nicht so gut zu arbeiten. Seit dem nicht-offiziellen Downgrade auf 2.71 habe ich keine Probleme mehr, dass sich das linke Pedal verabschiedet. Die Batterie halt aber weiterhin für vielleicht 10h. Und einige Cycling Dynamics Werte zeigt Garmin Connect immer noch an. Wieso auch immer?!? Hauptsache ich brauche keine 1/2h mehr vor dem Training, bis die Kalibrierung funktioniert!

  8. Bruno

    Übrigens, das Upgrade Kit auf Vector 2 hat alle Probleme gelöst 🙂
    Für den Preis eigentlich mal ne gute Sache von Garmin, nach dem Firmwaredebakel für Vector 1.

  9. Ralf

    Ich besitze seit einer Woche die Vector 2 Pedale. 3 x Mal problemlos gefahren. Heute wollte ich beim Start Kalibrieren, Fehler 8, was immer das bedeutet. Das linke Pedal wurde mit 0 % angezeigt, rechts 100%, aber keine Fehlermeldung bei den Sensorinformationen. Batterien habe ich dann entfernt, Winkel neu eingestellt, kalibriert, alles okay. Trotzdem nicht befriedigend…

  10. Josef Weber

    Irgendwie habe ich den Eindruck, dass der Fehler nicht bei den Pedalen, sondern beim Edge liegt.
    Ich habe die Beobachtung gemacht, dass das Problem entsteht, wenn sich die Pedale in den Sleep-Modus begeben, während der Edge eingeschaltet ist. Entweder den Edge ausschalten (wenn man weiss, die Pause dauert mindestens einige Minuten, hochfahren geht ja schnell, es muss ja nicht kalibriert werden).
    Oder die Kurbel zwischendurch mal drehen, damit die Pedale nicht in den Sleep-Modus fallen.
    Seitdem hatte ich keine Probleme

  11. Pingback: Garmin Vector 1 > Vector 2 Upgrade |
  12. Chris

    Das mit dem Fehler 8 hatte ich heute auch schon, einschließlich, dass während der Fahrt bzw. nach dem Losfahren das Balance-Verhältnis nur noch 0/100 angezeigt hat, einschließlich einer Leistung von z.T. 400 Watt beim lockeren Treten in der Ebene.
    Scheinbar funktionieren die Pedale bei Kälte nicht richtig.
    Kalibrieren geht immer problemlos, sobald ich losfahre, zeigt das Balance-Verhältnis etwa 20/80 bzw. 30/70 an, was während dem Fahren immer weiter Richtung 0/100 geht. Auf der Rolle im (warmen) Zimmer keinerlei Probleme.
    Würde mich mal interessieren, bis zu welcher Außentemperatur Garmin eine störungsfreie Funktion gewährleistet?!
    Habe noch nirgendwo etwas dazu lesen können.
    Die Außentemperatur lag heute im Schnitt bei etwa 5 Grad – sollte eigentlich noch nicht zu kalt sein. Scheinbar machen niedrigere Temperaturn Leistungsmessern wie SRM, P2M und anderen nichts aus – Ausnahme bleibt natürlich wieder mal Garmin!
    Würde mich mal interessieren, ob jemand von Euch (Garmin Vector 2 Besitzern) auch draußen bei „Kälte“ Probleme hat.

Kommentar verfassen